Vereinsgeschichte

Unser Nagato-Dojo entwickelte sich aus der Karatesparte der Eutiner Ballspielgemeinschaft im Jahr 1985.

Aus Unzufriedenheit mit der damaligen Sporthallensituation entschloss sich Dietmar Pries, unser heutiger 1. Vorsitzender und einer unserer Trainer, sich unabhängig von allen städtischen Überlegungen und Planungen zu machen und eine private Karateschule zu gründen.

Mit großem Enthusiasmus und vielseitiger Unterstützung gelang es, ein nahezu baufälliges Gebäude in ein zwar einfaches, doch funktionales Dojo von 54 m² umzuwandeln.

Steigende Mitgliederzahlen führten dazu, dass die "Schule" 1989 ihr Quartier wechselte und 5 Jahre später in einen eingetragenen Verein umgewandelt wurde.